Das Projekt

sprechreiz logo

Poetry Slam Workshops
für Schüler


mitmachen

Poetry Slam Workshops im Deutschunterricht

Sprechreiz ist ein Projekt für Schülerinnen und Schüler von Hauptschulen und Werkrealschulen. Den Jugendlichen wird ein neuer Zugang zu Sprache ermöglicht. Professionelle KünstlerInnen geben über mehrere Wochen Workshops in Abschlussklassen. Auf dem Stundenplan steht Poetry Slam. Die Schülerinnen und Schüler lernen schrittweise die Technik des Poetry Slams. Sie erarbeiten nach und nach ihre eigenen Texte und feilen gemeinsam an ihrer Aussdrucksfähigkeit. Anschließend üben sie, ihre Texte zu präsentieren. Dabei stehen Spaß und Kreativität im Vordergrund.

Der Projektverlauf: Nach 4 Workshops auf die Bühne

Das Projekt erstreckt sich über einen Zeitraum von vier bis fünf Wochen. Jede Woche findet in den teilnehmenden Klassen, anstelle des Deutschunterrichts, ein 90-minütiger Poetry Slam Workshop statt. Dieser wird von erfahrenen Poetry Slammern vorab konzipiert und dann in der Klasse gehalten. Die Schülerinnen und Schüler werden zu Beginn sukzessive an das Format Poetry Slam herangeführt. Darauf basierend wird dann nach und nach ihr Umgang mit der deutschen Sprache durch verschiedene Schreib- und Darbietungsübungen gefördert. Den Höhepunkt bildet ein abschließender Poetry Slam.


Das große Finale: Der Sprechreiz Poetry Slam

Nachdem die Schülerinnen und Schüler mehrere Poetry Slam Workshops absolviert haben, findet eine gemeinsame Abschlussveranstaltung statt, an der alle am Projekt beteiligten Klassen zusammenkommen. Mit dem neu gewonnenen Selbstbewusstsein tragen die Jugendlichen ihre selbstgeschriebenen Texte bei einem Poetry Slam ihren Mitschülern, Eltern, Freunden, Bekannten und der breiten Öffentlichkeit vor. Das Sprechreiz-Projekt öffnet Raum für Fantasie und die Möglichkeit zur Reflexion eigener Gedanken und Gefühle. In beeindruckenden Auftritten vor ihren Klassen und dem Publikum beim Sprechreiz Poetry Slam haben die SchülerInnen des Projektes in der Vergangenheit gezeigt, dass Sie diese Möglichkeit zu nutzen wissen. In unmissverständlicher Weise haben sie dem Publikum klar gemacht, wie wichtig es ist, ihnen diese Bühne zu überlassen und ihre Stimmen zu hören.


Speziell für Schüler von Hauptschulen und Werkrealschulen

Poetry Slam bedeutet, vor vielen Menschen selbstbewusst eigene Texte vorzutragen und das Publikum von sich und seinem Text zu überzeugen. Poetry Slam auf dem Stundenplan fördert spielerisch die Ausdrucks- und Präsentationsfähigkeit von SchülerInnen. Bereits einige Schulen haben diese Form des Unterrichts für sich entdeckt und bieten entsprechende Workshops an. Diese Projekte sind meist an Gymnasien zu finden.

Heute haben aber vor allem Schülerinnen und Schüler von Hauptschulen oder Werkrealschulen auf dem Arbeitsmarkt Probleme. Ihnen wird nachgesagt, dass ihre "soft skills" unzureichend entwickelt und ihre Fähigkeiten der Kommunikation und Präsentation verbesserungswürdig seien. Aufgrund des akuten Lehrermangels an Hauptschulen und Werkrealschulen in Baden-Württemberg werden diese Bereiche im Unterricht in der Tat oft vernachlässigt.

Soziale Kompetenzen und Persönlichkeitsentwicklung stärken

Das Ziel von Sprechreiz ist es deshalb, die "soft skills" der SchülerInnen von Hauptschulen und Werkrealschulen zu fördern. Gleichzeitig sollen die SchülerInnen auf einer Ebene erreicht werden, die nicht unbedingt dem normalen Unterricht gleicht, um sie zu motivieren, sich kreativ mit Sprache auseinanderzusetzen.

In Kooperation mit den Schulen organisiert Sprechreiz Poetry Slam Workshops im Deutschunterricht der neunten und zehnten Klasse. Externe Poetry Slammer kommen an die Schulen und zeigen den SchülerInnen, wie sie eigene Texte verfassen und präsentieren können. So wird ihnen ein künstlerisch-spielerischer und damit verständlicher Zugang zur deutschen Sprache ermöglicht. Ebenso lernen sie ihre Texte selbstbewusst vor ihren Klassenkameraden und fremden Menschen vorzutragen, ihren eigenen Fähigkeiten zu vertrauen und ihre Meinung zu vertreten.


Erleichterter Berufseinstieg und direkter Kontakt zu Ausbildungsbetrieben

Am Ende der Workshopreihe können jene Schüler, die sich trauen, an einem öffentlichen Poetry Slam teilnehmen. Dort dürfen sie ihre eigenen Texte vor einem großen Publikum präsentieren und Applaus ernten. Anschließend stimmt das Publikum über eine Gewinnerin oder einen Gewinner ab.

Da es zurzeit für die Schüler der Haupt- und Werkrealschulen recht schwer ist eine Lehrstelle zu bekommen und trotzdem viele Stellen unbesetzt bleiben, erleichtert Sprechreiz seinen Teilnehmern den Berufseinstieg. Da diese in der neunten oder zehnten Klasse sind, können die neu erlernten "soft skills" ihnen helfen eine Lehrstelle zu finden. Mit ihren erlernten selbstbewussten Sprachumgang und dem neu erlangten Selbstbewusstsein können sie im Vorstellungsgespräch punkten.

poetry slam workshop 01